top of page

Rosenseitling-Körnerbrut für die Kultur auf Stroh

 

Der Rosenseitling ist ein warmfruchtender Pilz der bei mir zwischen April und Oktober vorkommt. Benötigt wird ein Strohballen von ca. 10 kg Trockengewicht, möglichst kontrolliert biologisch angebaut. Das Stroh soll trocken und sauber sein und angenehm frisch riechen. Beste Anlagezeit ist von ca. März bis August. Der Ballen muss gründlich gewässert werden. Tauchen Sie ihn in einen geeigneten Behälter für mindestens 12 Stunden komplett unter Wasser (Regentonne o.ä.). Lassen Sie den Ballen vor dem Impfen noch einen Tag abtropfen. Da der Strohballen durchgefeuchtet ca. 40-50 kg wiegt, ist es von Vorteil, ihn am endgültigen Standort im Garten zu bewässern. Ballen mit Pilzbrut impfen (1 Liter pro Ballen). Bohren Sie mittels eines Besenstieles mindestens 15 cm tiefe Löcher gut verteilt in das Stroh und schütten Körner- brut oder drücken Strohbrut hinein. Die Körnerbrut dafür in der noch geschlossenen Tüte auseinanderdrücken. Schieben Sie die Löcher wieder gut zu. Den Ballen nach dem Impfen am besten komplett in Plastikfolie einpacken oder in einen Plastiksack stecken resp. in eine Plastikblache wickeln. Die CO2- Konzentration wird dadurch erhöht und verbessert das Wachstum der Pilzkultur entscheidend. Damit ein Minimum an Luftaustausch möglich ist, die Folie auf allen Seiten jeweils mit ca. 20 bis 30 Löchern von ca. 5mm Durchmesser versehen. Am einfachsten mittels Rechen oder Mistgabel. Keine dunkle Folie verwenden, diese heizt sich evtl. zu sehr auf. Alternativ geht auch ein Jutesack, der aber immer feucht gehalten werden muss. Nach 6-12 Wochen (je nach Lagerungstemperatur) sollte das Stroh durchwachsen sein und komplett mit Myzel überzogen sein. Dann kommt der Zeitpunkt den Strohballen auszupacken und an einem komplett schattigen, möglichst windstillen Plätzchen aufgestellt werden. Im Sommer sollte man das Stroh regelmässig mit Wasser besprühen. Alternativ kann auch loses, gehäckseltes Stroh schichtweise (alle 10 cm Stroh etwas Körnerbrut einstreuen) in Wäschekörbe oder Pflanzkübel (mind. 10 L) gefüllt werden.

 

Beispielfotos siehe Körnerbrut Kastanienseitling.

 

Zuvor muss das Stroh aber auch komplett befeuchtet sein und mindestens drei Stunden abgetropft werden. Die gelieferte Körnerbrut kann bei Raumtemperatur (möglichst dunkel) eine Woche gelagert werden. Der Rosenseitling verträgt keine Temperaturen unter 10 Grad Celsius, daher darf er nicht im Kühlschrank gelagerte werden.

 

Hinweis:

Der Versand erfolgt nach Eingang des Geldes.

 

 

Ab einem Bestellwert von 120 CHF ist der Versand kostenlos.

 

Zahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Twint, PayPal.

 

Eine Abholung in Meilen ist möglich ab einem Bestellwert von 60 CHF. Bitte vorher einen Termin vereinbaren. Vor Ort gibt es keinen Laden. los

Rosenseitling-Körnerbrut für die Kultur auf Stroh 1L

30,00 CHFPreis
    bottom of page